Verjüngungskur für den Lux

Jetzt im Dezember war es Zeit, dass der Lux zum TÜV kam.

Vorher sollten aber noch die neuen Alufelgen Mattschwarz lackiert werden, die Winterreifen aufgezogen und letztendlich gegen die Sommerreifen getauscht werden.

Wir zogen es erst in Erwägung die Felgen lackieren zu lassen, allerdings stellte sich heraus, dass dies für alle vier Felgen ca. 400€ kosten würde. Also musste ein anderer Plan her.

Linda hatte von einem Bekannten schon mal von Sprühfolie für Felgen oder auch ganze Karosserieteile gehört (kann man wohl auch wieder rückstandsfrei abziehen). Mal im Netz nachgeforscht, gefunden und bestellt (Kosten zwischen 40-60€ für vier Felgen).

Erste Maßnahme also, die Reifen auf die Felgen ziehen lassen, das hat der Freundliche Reifenmann um die Ecke innerhalb eines Tages für 50€ erledigt.

Wir hatten Glück, kurz vor den Feiertagen kam die Sprühfolie in Mattschwarz an. Ja, also dann mal los das Zeug testen.

Felgen erst mit warmem Wasser und etwas Spüli reinigen und dann nochmal mit Spiritus entfetten soweit, so gut. Verarbeitungstemperatur 17-23C, naja jetzt im Dezember ohne beheizte Garage etwas schwierig. Also die Garage mit einem Gasstrahler mal zumindest auf 12C aufgeheizt soll wohl auch gehen.

Pro Felge wird eine Sprühdose gerechnet und in 8 Schichten aufgetragen.

Also nächster Schritt, erstmal alles abkleben. Das gute alte Kreppband und ein paar Gelbesäcke später waren wir dann startklar die erste Schicht aufzutragen.

In fließenden Bewegungen und möglichst kreuzend sprühen…aha ja sieht ganz gut aus.

Trockenzeit 15-20 Minuten. Und das acht Mal, ok der Abend wird lang.

Schon nach kurzer Zeit hatten wir an der ein oder anderen Stelle ein paar „Nasen“. Wir gehen davon aus, dass es an der zu niedrigen Außentemperatur lag, da die Sprühfolie so langsamer trocknet und länger fließfähig bleibt. Wenn man genauer hinschaut sieht man sie, aber es muss auch nicht den ultimativen Schönheitspreis gewinnen.

Wir haben die Sprühfolie über Nacht trocknen lassen. Laut Hersteller ist sie nach zwei Tagen durchgetrocknet.

Zu guter Letzt wurden die Sommer- gegen die Winterreifen getauscht und der Lux zum Freundlichen gebracht welcher erst die 120tkm-Inspektion durchführte und anschließend den TÜV für uns machen ließ. Ohne Beanstandungen des TÜVs bekamen wir unseren weißen Riesen zurück.

Nach der Abholung hat Hanjo ihn gewaschen und von unten leider feststellen müssen, dass er durch das draußen Stehen doch ein paar Roststellen angesetzt hat. Daher wurde er nach dem Waschen in eine Halle gestellt zum Trocknen. Nun sind wir dabei die Roststellen vorzubereiten um dann einen neuen Unterbodenschutz aufzutragen. Dieser soll dann im nächsten Jahr noch einmal von einem Fachunternehmen professionell ersetzt werden.

Wir halten euch auf dem Laufenden,

liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr

Linda & Hanjo

Kommentar schreiben

Kommentare: 0